Lebendiger Branchentreff mit Tradition

Deutscher Fassadentag®

Der Deutsche Fassadentag® gehört neben dem Deutschen Fassadenpreis für VHF zu den wichtigsten Formaten des Fachverbandes. Seit dem Start der Veranstaltungsreihe im Jahr 1995 wirkt er als bedeutender Branchentreff, greift aktuelle Themen rund um die Gebäudehülle auf und hat sich als zentrale Diskussionsplattform zur VHF etabliert.

Deutscher Fassadentagzoom
Traditionsreicher Branchentreff: Der Deutsche Fassadentag® . Im Juni 2016 wurde im Holcim Auditorium (HafenCity Universität Hamburg) das Thema "Smarte Vielfalt - Architekten machen Fassade" diskutiert. Foto: Till Budde

Der Deutsche Fassadentag® findet etwa einmal jährlich an wechselnden Orten in der ganzen Bundesrepublik statt und richtet sich gleichermaßen an Architekten, Planer und ausführende Fachkräfte sowie an Bauherren und öffentliche Entscheidungsträger. Renommierte Persönlichkeiten aus Planung, Forschung, Wirtschaft und Politik diskutieren dabei aktuelle Fragestellungen.

2017 findet der 17. Deutsche Fassadentag® am 17. Oktober in Stuttgart im FORUM - Haus der Architekten statt.

Die vergangenen Veranstaltungen zeigen das große Themenspektrum des Formates:

2016 stand der 16. Deutsche Fassadentag unter dem Thema "Smarte Vielfalt - Architekten machen Fassade". Hierfür wurden in Hamburg preisgekrönte Bauten und zukunftsweisende Technologien von renommierten Architekten und Fassadenspezialisten präsentiert. 

Im November 2014 fand in Kooperation mit dem Bund Deutscher Architekten (BDA) der 15. Deutsche Fassadentag im Deutschen Architekturzentrum (DAZ) in Berlin statt. In abwechslungsreichen Vorträgen rund um das Thema "Alles wie geplant? Theorie und Praxis im Dialog" beleuchteten die vortragenden Experten das Verhältnis von Prozess und Ergebnis beim Planen und Bauen von Fassaden.

Zur Frage „Fassade der Zukunft – Mehr-Wert oder nur Dämm-Wert?“ traf sich die Branche am 14. Deutschen Fassadentag im Mai 2013 in Heidelberg. Lebhafte Vorträge illustrierten anschaulich die Innovationskraft von Prototypen und Projekten.

Ende des Jahres 2012 kamen unter der Überschrift „Wohnungswirtschaft und Nachhaltigkeit. Alles nur Fassade?" in München Teilnehmer aus Architektur, Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, der Bauindustrie und dem Kreis der Fachverarbeiter zusammen. Dass sich baukultureller Anspruch und Großsiedlungen nicht ausschließen, war der Befund der Expertenrunde.

2011 fand der 12. Deutsche Fassadentag in Kooperation mit der IBA Hamburg und der Bundesstiftung Baukultur in Hamburg statt. Dort wurde die Rolle der VHF als Energieeinsparfassade® im Kontext der Energiewende diskutiert.

 
drucken | empfehlen