07.10.2014

Alles wie geplant? Theorie und Praxis im Dialog

15. Deutscher Fassadentag® in Berlin

Am 26. November 2014 lädt der Fachverband vorgehängte hinterlüftete Fassaden (FVHF) zum 15. Deutschen Fassadentag® in das Deutsche Architekturzentrum (DAZ) nach Berlin ein. Unter dem Titel „Alles wie geplant? Theorie und Praxis im Dialog“ erwartet die Besucher ein spannendes und vielseitiges Programm rund um die Prozessqualität in der Fassadenplanung. Mit dem Bund Deutscher Architekten (BDA) konnte der FVHF einen prominenten Kooperationspartner gewinnen, dem die hohe technische und gestalterische Qualität von Fassaden ebenfalls am Herzen liegt.

Das DAZ -  Ideenlabor und als Ort des Austauschs, der Vermittlung und Debatte und  Veranstaltungsort des 15. Deutschen Fassadentages.
Das DAZ ist eine Initiative des Bundes Deutscher Architekten BDA. Es dient als Ideenlabor, für Austausch, Vermittlung und Debatte und ist Veranstaltungsort des 15. Deutschen Fassadentages. Foto: BDA

Von den gesetzlichen Rahmenbedingungen über die architektonische Idee bis hin zur praktischen Umsetzung beeinflussen viele Faktoren die Gestalt der Gebäudehülle. Im Mittelpunkt des 15. Deutschen Fassadentages® steht der Entwurfs- und Realisierungsprozess mit vorgehängten hinterlüfteten Fassaden (VHF). Fachbesucher profitieren vom praktischen Erfahrungsschatz der vortragenden Experten aus der Legislative und namhaften Architektur- und Ingenieurbüros.

Über die Verbindung von Theorie und Entwurf, und deren praktische Umsetzung sprechen unter anderem:
• Philip Peterson (Holzer Kobler Architekturen, Zürich/Berlin)
• Dirk Landwehr (trapez Architektur, Hamburg),
• Steffen Pelz (Priedemann Fassadenberatung, Großbeeren)

Ergänzend verdeutlicht eine Ausstellung und moderierte Werkschau besonders gelungener Projekte aus den Einreichungen zum Deutschen Fassadenpreis für VHF 2013 die Gestaltungsvielfalt des Fassadensystems.

Die Teilnahmegebühr für den 15. Deutschen Fassadentag beträgt 95,00 Euro, Mitglieder der Architekten- und Ingenieurkammern zahlen eine ermäßigte Gebühr von 65,00 Euro. Für Vertreter der Presse ist die Teilnahme am Fassadentag kostenfrei.

Die komplette Pressemeldung können Sie hier als Word-Datei herunterladen. Abdruck honorarfrei. Belegexemplar erbeten.

Weitere Details zur Veranstaltung und den Referenten finden Sie im Programm zum 15. Deutschen Fassadentag.

Zur Anmeldung einfach das Anmeldeformular zum 15. Deutschen Fassadentag ausfüllen.


Der 15. Deutsche Fassadentag ist eine von der Architektenkammer Berlin und der Architektenkammer Brandenburg anerkannte Fortbildungsveranstaltung. Mitglieder der Architektenkammer Mecklenburg-Vorpommern erhalten für die Teilnahme 3,5 Fortbildungsstunden. Mitglieder der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen können für die Teilnahme am 15. Deutschen Fassadentag Fortbildungspunkte erhalten.


Rückfragen der Presse: mai public relations GmbH
Julia Beck / Julia Wolter
Leuschnerdamm 13, Aufgang 3
10999 Berlin
Telefon: +49 (0) 30 - 66 40 40 554
E-Mail: FVHF@maipr.de

 

 
drucken | empfehlen