Logo
Ausgezeichnete Architektur

Deutscher Fassadenpreis für Vorgehängte Hinterlüftete Fassaden (VHF)

Die Nominierten stehen fest:

Aus 100 Einreichungen gingen 90 Projekte von 80 Architekturbüros in das Rennen um den Deutschen Fassadenpreis 2020 für Vorgehängte Hinterlüftete Fassaden.

Von der Kirche bis zum Feuerwehrzentrum und vom Einfamilienhaus bis zum Hotel zeigen die nominierten Projekte exemplarisch die Gestaltungs- und Materialvielfalt der VHF – ganzgleich ob manufakturellen Materialinnovationen oder recycelte Fassadenplatten, eine repräsentative Ästhetik, hohe energetische Effizienz und Wirtschaftlichkeit zeichnen die Fassaden der nominierten Projekte auch in diesem Jahr aus.

Die Jury des Deutschen Fassadenpreises 2020 für VHF hat die folgenden Projekte ausgewählt. Nominiert sind:

Projekt: Feuerwehrzentrum Köln Architektur: KNOCHE ARCHITEKTEN BDA Foto: Roland Halbezoom
Projekt: Feuerwehrzentrum Köln
Architektur: KNOCHE ARCHITEKTEN BDA
Foto: Roland Halbe
Projekt: Hotel Bauhofstraße  Architektur: VON M  Foto: Brigida Gonzálezzoom
Projekt: Hotel Bauhofstraße
Architektur: VON M
Foto: Brigida González
Projekt: Hotel Der Öschberghof Architektur: Allmann Sattler Wappner  Foto: Brigida Gonzálezzoom
Projekt: Hotel Der Öschberghof
Architektur: Allmann Sattler Wappner
Foto: Brigida González
Projekt: Kirchenzentrum Seliger Pater Rupert Mayer  Architektur: meck architekten  Foto: Florian Holzherrzoom
Projekt: Kirchenzentrum Seliger Pater Rupert Mayer
Architektur: meck architekten
Foto: Florian Holzherr
Projekt: Pavillons Überäume für Musikstudierende der UdK  Architektur: TRU Architekten  Foto: Werner Huthmacherzoom
Projekt: Pavillons Überäume für Musikstudierende der UdK
Architektur: TRU Architekten
Foto: Werner Huthmacher
Projekt: Recyclinghaus Hannover  Architektur: Dipl. Ing. Architekt Nils Nolting / Cityförster - architecture+ urbanism  Foto: Olaf Mahlstedtzoom
Projekt: Recyclinghaus Hannover
Architektur: Dipl. Ing. Architekt Nils Nolting / Cityförster - architecture+ urbanism
Foto: Olaf Mahlstedt

Jury

Die Jurysitzung fand am 18. Juni 2020 in Berlin statt. Es war ein Tag voller spannender Diskussionen und am Ende wurden Projekte ausgewählt, die die Aspekte wie „Kontext", "Prägnanz", „Angemessenheit“, „Innovation“, „Modularität und Serialität“ sowie „Überraschung“ als Beurteilungskriterien zugrunde legten.

Herzlichen Dank an die Jury!

 
 
 
 
1 / 15

Die Jury besteht aus renommierten Architektur- und Fassadenexperten:

•  Laura Fogarasi-Ludloff, Ludloff Ludloff Architekten GmbH, Berlin
•  Prof. Andreas Fuchs, FAT LAB, Stuttgart
•  Prof. Jan Kliebe, MGF Architekten GmbH, Stuttgart
•  Reiner Nagel, Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung Baukultur, Potsdam
•  Dr. Ansgar Steinhausen, Ressortleiter Architektur Häuser / Gruner + Jahr GmbH, Hamburg
•  Oliver Fröhlich, BWM Fassadensysteme GmbH, Leinfelden-Echterdingen
•  Siegfried Moll, Ehrenvorstand FVHF und Beirat, Berlin


Save the date: 17. September 2020

Am 17. September 2020 findet in Berlin die Preisverleihung statt. Bitte notieren Sie sich den Termin schon heute!

 
 
https://www.fvhf.de/Fassade/Deutscher-Fassadenpreis/Nominierte-2020.php