Logozoom

Zukunft im Fokus

Die Fassade als wesentlicher Bestandteil der Gebäudehülle erfüllt besondere Aufgaben. Sie ist nicht nur die Haut eines Gebäudes oder die Schnittstelle, an der nahezu alle Gewerke zusammenkommen. Sie stiftet Identität, verkörpert unsere Baukultur im besten Sinne und übernimmt zunehmend funktionale Aufgaben. Zur Anwendung kommen innovative, langlebige, wiederverwendbare oder recyclingfähige Bauprodukte und Systeme. VHF ermöglichen die Balance ökologischer, wirtschaftlicher und sozialer Anforderungen in Planungs-, Bau- und Nutzungsphasen.

Mit dem Deutschen Fassadenpreis 2020 für VHF würdigt der FVHF seit 1999 außergewöhnliche planerische Leistungen von Architekten und Ingenieuren im Auftrag ihrer Bauherren/Investoren. Moderne Vorgehängte Hinterlüftete Fassaden bieten eine Fülle an unterschiedlichen funktionalen, konstruktiven und ästhetischen Möglichkeiten. Energieerzeugung und -speicherung, Energieeffizienz, diverse Schutz- und Sicherheitsfunktionen, Wirtschaftlichkeits- und Nachhaltigkeitsaspekte und nicht zuletzt auch baukulturelle Verantwortlichkeiten sind die großen Planungsherausforderungen der heutigen Zeit.

Vom 7. Januar bis zum 18. Mai 2020 konnten Architekten und ihre Bauherren außergewöhnliche Beispiele Vorgehängter Hinterlüfteter Fassaden (VHF) einreichen.

Zur Teilnahme zugelassene Projekte müssen nach dem 1. Januar 2018 und vor dem 18. Mai 2020 in Deutschland fertiggestellt und mit Vorgehängten Hinterlüfteten Fassaden (VHF) nach DIN 18516-1 ausgeführt worden sein.

Das waren die  Auslobungsbedingungen.


Jury

Im Juni wählte die Fachjury einen Deutschen Fassadenpreis 2020 für VHF und prämierte ihn im September in Berlin.

Die Jury bestehend aus renommierten Architektur- und Fassadenexperten:

•  Laura Fogarasi-Ludloff, Ludloff Ludloff Architekten GmbH, Berlin
•  Prof. Andreas Fuchs, FAT LAB, Stuttgart
•  Prof. Jan Kliebe, MGF Architekten GmbH, Stuttgart
•  Reiner Nagel, Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung Baukultur, Potsdam
•  Dr. Ansgar Steinhausen, Ressortleiter Architektur Häuser / Gruner + Jahr GmbH, Hamburg
•  Oliver Fröhlich, BWM Fassadensysteme GmbH, Leinfelden-Echterdingen
•  Siegfried Moll, Ehrenvorstand FVHF und Beirat, Berlin

FP 2020 Juryzoom

Preisverleihung vom 17. September 2020

Die Preisverleihung zum Nachsehen sowie weitere Hintergründe zur Bedeutung des Preises mit persönlichen Statements und Portraits stehen auf dem FVHF-Youtube-Channel zur Verfügung.


Preisträger 2020

Das Münchner Architekturbüro Allmann Sattler Wappner ist Preisträger des Deutschen Fassadenpreises 2020 für Vorgehängte Hinterlüftete Fassaden (VHF):

Die Bestandserweiterung für Hotel und Gastronomie des Fünf-Sterne-Superior Golf- und Wellness-Resorts Der Öschberghof in Donaueschingen überzeugte die Fachjury unter Vorsitz von Reiner Nagel, Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung Baukultur, mit einer perforierten Gebäudehülle, „deren textile Qualität die Gebäude in der Nacht von Innen leuchten lässt".

Am 17. September 2020 wurden neben dem Hauptpreis, ein Sonderpreis für Nachhaltigkeit und vier Anerkennungen im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung – erstmals als Hybridveranstaltung mit den Nominierten, ihren Bauherren sowie FVHF-Ehrengästen in Berlin und parallel im Live-Stream auf YouTube – verliehen. Der FVHF vergibt den renommierten Architekturpreis seit 1999 bereits zum 13. Mal.


Preisträger Deutscher Fassadenpreis 2020 für Vorgehängte Hinterlüftete Fassaden (VHF): Folkwang Universität der Künste, Fachbereich Gestaltung, Essen – MGF Architekten GmbH, Stuttgart – Foto: Friedhelm Krischer, Duisburgzoom
Preisträger Deutscher Fassadenpreis 2020 für Vorgehängte Hinterlüftete Fassaden (VHF): Die Wertschätzung regionaler, traditioneller Architektur sowie ein behutsamer Umgang mit dem Bestand bildeten die Grundlage zur Erweiterung des Hotels Der Öschberghof in Donaueschingen
Foto: Brigida González

FP 2020 - Nominierte 2020zoom

Preisträger, Sonderpreis und Anerkennungen des Deutschen Fassadenpreis 2020 für VHF: (v.l.o.n.r.u.) Kirchenzentrum Seliger Pater Rupert Mayer meck architekten (©Florian Holzherr), Hotel Bauhofstraße VON M (©Brigida González), Feuerwehrzentrum Köln KNOCHE ARCHITEKTEN BDA (©Roland Halbe), Hotel Der Öschberghof Allmann Sattler Wappner (©Brigida González), Recyclinghaus Hannover Dipl. Ing. Architekt Nils Nolting / Cityförster - architecture + urbanism (©Olaf Mahlstedt), Pavillons Überäume für Musikstudierende der UdK TRU Architekten (©Werner Huthmacher)

 
drucken | empfehlen
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen