Projekt Kap West - Fassadenbefestigung mit Hinterschnitt

Visionär, expressiv und im wahrsten Sinne des Wortes überragend: Im Stadtteil Neuhausen-Nymphenburg erhebt sich mit KAP WEST Münchens neuestes architektonisches Wahrzeichen in den Himmel. Der moderne Bürokomplex setzt neue Maßstäbe in Sachen innovative Konzeption, maximale Wirtschaftskraft sowie hohe Standort- und Aufenthaltsqualität. Mit imposanter Sicht auf die Alpen und die Münchner Innenstadt entstanden auf dem 7.300 qm umfassenden Areal (MK8) im neuen Quartier einladende, flexibel modulierbare Büroräume auf über 41.000 qm Mietfläche.

zoom

Die Fassadenbekleidung mit DEKTON® und KEIL passt perfekt in das belebte Stadtbild

Foto: OFB Projektentwicklung GmbH

zoom

KEIL Hinterschnitttechnik für höchste Ansprüche
Foto: Cosentino

zoom

Montage der Hinterschnittanker

Foto: KEIL Befestigungstechnik

Fassade neu erleben Münchener Großprojekt KAP WEST glänzt mit hochwertiger Gebäudehülle aus DEKTON

Im München am westlichen Rand der Innenstadt ist „Am Hirschgarten“ ein neues Quartier entstanden. Ganz besonders markant ist darin das neue Bürogebäude Kap West. Atemberaubend ist nicht nur die Architektur der niederländischen Architekten, Wiel Arets Architects, sondern auch die Aussicht aus den geschosshohen Fenstern des über 60 m hohen Bürogebäudes.

Als visuelles, objektumfassendes Highlight beeindruckt dabei die Fassadengestaltung mit DEKTON by Cosentino. Die ultrakompakte Oberfläche stellt sich sowohl ästhetisch wie auch funktional und technologisch als die ideale Produktlösung für die rund 12.600 qm Fassadenfläche heraus. Unaufgeregt und elegant, zugleich sehr urban und selbstbewusst prägt sie das Erscheinungsbild von KAP WEST – und das aus jeder Perspektive.

Fassadenbefestigung mit Hinterschnitt

Um die „ultrakompakten“ DEKTON Fassadentafeln an der dahinter liegenden Aluminium Konstruktion dauerhaft sicher zu befestigen, kamen die Hinterschnittanker der Firma KEIL Befestigungstechnik zum Einsatz.

Die 12 mm „dünnen“ und zudem großformatigen DEKTON Tafeln wurden „unsichtbar“ befestigt. Die hinterschnittene Bohrung für den KEIL Hinterschnittanker durchstößt die Fassadenplatten nicht, sondern bleibt als rückseitige Befestigung im Hintergrund.

Weiter detaillierte Informationen zum Gebäude:
KEIL
COSENTINO


Projektdaten

Projekt: Kap West
Bauherr: OFB Projektentwicklung GmbH
Standort: München
Ausführender Architekt: HPP Architekten GmbH
Objekt-Entwurf: Wiel Arets Architekten
Fertigstellung: Bauzeit: Januar 2017 bis verm. Ende 2019
Bekleidungswerkstoff: 12 mm DEKTON® by COSENTINO
Unterkonstruktion: Wicona - Elementfassade, Sonderkonstruktion
Dämmung: Paroc GmbH
Befestigung: KEIL Hinterschnittanker KH hs=7mm
Verarbeiter: Rupert App GmbH & Co.
Fotograf: OFB Projektentwicklung GmbH, COSENTINO, KEIL

 
drucken | empfehlen
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen