Sanierung im historischen Stadtkern

Romantik Hotel Weinhaus MESSERSCHMITT, Bamberg

Mitten im Weltkulturerbe Bambergs gelegen stellt die Fassade des neuen Hotels des Hauses Messerschmitt ganz besondere Ansprüche an Design und Konstruktion. Sie soll sich zum einen harmonisch in das historische Gesamtbild der Stadt einfügen und zum anderen dem hervorragenden Ruf des Hauses Messerschmitt gerecht werden, welches weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt ist für seine lange Tradition und Gastronomie auf sehr hohem Niveau.

zoom

Foto: AS-Fassaden

zoom

Foto: AS-Fassaden

Auf dieser Basis entstand eine Fassade, die sich in Form einer gerundeten Welle auf das kubische Gebäude legt. Grundlage für den charakteristischen Verlauf sind die vielen unterschiedlichen Kreisbögen, die in Krümmung sowie vertikaler beziehungsweise horizontaler Ausführung variieren und so für eine einzigartige Fassadengeometrie sorgen. Diese besticht durch ebene, ein- und mehrachsig gekrümmte Flächen in fugenlosem Übergang. Im Bereich der oberen Stockwerke wurde die vorgehängte hinterlüftete Fassade verputzt, im Erdgeschoss sowie dem ersten Obergeschoss mit Feinsteinzeugriemchen belegt.

Projektdaten

Projekt: Romantik Hotel Weinhaus MESSERSCHMITT - Umbau der Promenade 1 zum Hotel, Lange Straße 41, 96047 Bamberg
Architekturbüro: Seemüller GmbH, Geyerwörthstraße 6, 96047 Bamberg, Tel: 0951/98100-0, Fax: 0951/98100-50
Bauherr: Messerschmitt Stiftung, Herrn Dr. Jur. Hans Heinrich von Srbik, Vorsitzender des Vorstandes, Piezenauerstraße 17, 81679 München
Verarbeiter: AS-Fassaden GmbH



 
drucken | empfehlen
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen