Referenzen mit VHF

Wohnbauten

Eine naturnahe, unbehandelte Lärchenholzverschalung oder eine mit hellgrauen Faserzementtafeln bekleidete Wandscheibe? Ob faszinierender, freistehender Solitär oder eher zurückhaltend in den Blockkontext des angrenzenden Bestandes eingebettetes Stadthaus? Die vorgehängte hinterlüftete Fassade ist im Wohnungsbau ein trendiger Hingucker, der neben der Gestaltungsfreiheit durch hohe Energieeffizienz punktet.

  • Metamorphose der Siedlung Waldhof in Basel

    Metamorphose der Siedlung Waldhof in Basel

    Bei der Sanierung und Bauwerkserhaltung verbinden moderne Fassadenmaterialien urbane Tradition mit neuesten Technologien vorgehängter hinterlüfteter Fassaden - wie in diesem beispielhaften Projekt

  • Euston Street Residenz, Malvern, Australien

    Euston Street Residenz, Malvern, Australien

    Auf der ganzen Welt erfreuen sich vorgehängte hinterlüftete Fassaden großer Beliebtheit bei Planern und Bauherren - so auch bei dieser Residenz in Malvern, Australien.

  • Luxhaus Lifestyle Loft, Nürnberg

    Luxhaus Lifestyle Loft, Nürnberg

    Nach einem "Facelift" erstrahlt der Hybrid aus Bungalow und Loft mit vorgehängter hinterlüfteter Fassade in zwei leuchtenden Farben mit schimmernder Glanz-Optik.

  • Wohn- und Geschäftshaus in München

    Wohn- und Geschäftshaus in München

    Je nach Lust und Laune der Bewohner präsentiert sich das Wohn- und Geschäftshaus im Münchner Westen geschlossen oder offen. Die harmonische und abwechslungsreiche Erscheinung entsteht durch eine VHF.

  • Einfamilienhaus in Lautrach

    Einfamilienhaus in Lautrach

    Konsequent puristische Materialwahl: Für die gesamte Gebäudehülle wurde eine Wellplatte aus Faserzement gewählt. Als vorgehängte hinterlüftete Fassade (VHF) laufen die Wellen um die Gebäudekanten.

  • Sanierung der Studentenwohnheime des Studentenwerks in Erlangen

    Sanierung der Studentenwohnheime des Studentenwerks in Erlangen

    Die Trespa® Meteon® Platten der vorgehängten, hinterlüfteten Fassade (VHF) sollen bei der Sanierung der Wohnheime des Studentenwerks Erlangen-Nürnberg die energietische Qualität der Gebäude erhöhen.

  • Neubau eines Einfamilienhauses, Heilbronn

    Neubau eines Einfamilienhauses, Heilbronn

    Beim Bau eines Einfamilienhauses in bester Lage bei Heilbronn kam eine vorgehängte hinterlüftete Fassade (VHF) aus Faserzementtafeln zum Einsatz. Dadurch konnte dem Gebäude ein unverwechselbares Äußeres verliehen werden.

  • Neubau Energie-Plus-Haus in Wetzlar

    Neubau Energie-Plus-Haus in Wetzlar

    Die vorgehängte hinterlüftete Fassade (VHF) aus solaraktiven Solarthermieelementen ist prädestiniert für ein nachhaltiges Wohnkonzept, welches es beim Energie-Plus-Haus in Wetzlar umzusetzen galt.

  • Preisträger Deutscher Fassadenpreis 2009: Atelierhaus, Berlin-Treptow

    Preisträger Deutscher Fassadenpreis 2009: Atelierhaus, Berlin-Treptow

    Beim Umbau eines Pferdestalls zu einem Atelier setzten die Bauherren bewusst auf eine vorgehängte hinterlüftete Fassade (VHF) aus Edelstahl. Die Jury des Deutschen Fassadenpreises honorierte diesen gelungenen Umbau mit einer Auszeichnung.

  • Auszeichnung Deutscher Fassadenpreis 2009: Neubau Wohnhaus Baugruppe, Berlin

    Auszeichnung Deutscher Fassadenpreis 2009: Neubau Wohnhaus Baugruppe, Berlin

    Beim Neubau eines Wohnhauses in Berlin-Mitte setzten die Architekten bewusst auf eine vorgehängte hinterlüftete Fassade (VHF). Das Ergebnis überzeugte beim Deutschen Fassadenwettbewerb und räumte eine Auszeichnung ab.

  • Renovierung eines Wohnkomplexes in Hagen

    Renovierung eines Wohnkomplexes in Hagen

    Vorgehängte hinterlüftete Fassaden (VHF) aus Alucobond-Fassadenplatten verleihen dem Gebäudekomplex in Hagen in der Höxterstrasse nicht nur mehr Helligkeit und Farbe, sondern auch Design und Modernität.

  • Anerkennung Deutscher Fassadenpreis 2007: Bogenallee 10 - 12, Hamburg

    Anerkennung Deutscher Fassadenpreis 2007: Bogenallee 10 - 12, Hamburg

    Beim Umbau einer Gewerbeimmobilie zu einem Wohnhaus setzten die Architekten auf eine vorgehängte hinterlüftete Fassade (VHF). Die HPL-Fassade betont das außergewöhnlich Design des Hauses und erhielt eine Anerkennung beim Deutschen Fassadenpreis 2007.

  • Einreichung Deutscher Fassadenpreis 2007: Einfamilienhaus in Heilbronn

    Einreichung Deutscher Fassadenpreis 2007: Einfamilienhaus in Heilbronn

    Beim Bau dieses Einfamilienhauses in Heilbronn setzten die Bauherren auf einen ganzheitlichen Ansatz. Durch die vorgehängte hinterlüftete Fassade (VHF) aus Faserzementplatten konnte ein zurückhaltendes - aber doch klares - Design umgesetzt werden.

  • Einreichung Deutscher Fassadenpreis 2007: Wohnhaus am Starnberger See

    Einreichung Deutscher Fassadenpreis 2007: Wohnhaus am Starnberger See

    Beim Bau ihres Hauses am Starnberger See entschied sich Bauherrin Susanne Nobis, im Stil eines traditionellen Bootshauses zu bauen. Durch die vorgehängte hinterlüftete Fassade (VHF) aus Aluminiumplatte entsteht allerdings ein fast futuristisches Design.

  • Einreichung Deutscher Fassadenpreis 2007: Holzhaus in der Eifel

    Einreichung Deutscher Fassadenpreis 2007: Holzhaus in der Eifel

    Den Wunsch nach naturnahem Bauen sieht man diesem Holzhaus deutlich an. Die Bauherren entschieden sich für eine vorgehängte hinterlüftete Fassade (VHF) aus Holz und erreichten so, dass ihr Haus sich perfekt an die Umgebung anpasst.

 
drucken | empfehlen