Scheibenarchitektur am Weinberg

Neubau eines Einfamilienhauses, Heilbronn

Die besondere Lage am Südhang prägt das aus Wand- und Deckenscheiben komponierte Wohnhaus am Fuße des „Vorderen Hundsbergs“ in Heilbronn. An der Eingangsseite gibt sich das von Müller Architekten aus Heilbronn entworfene Einfamilienhaus geschlossen. Trotzdem erscheint der Baukörper leicht und dynamisch. Von hier aus ist nur das obere Stockwerk des zweigeschossigen Hauses wahrnehmbar. Alle Decken und Wände des Stahlbetonskelettbaus sind durch Lichtbänder und Sockelfugen optisch voneinander gelöst.

zoom

Eine markant auskragende Wandscheibe aus Eternit schirmt das Einfamilienhaus im Norden ab und ermöglicht im Süden einen ganz privaten Blick über Heilbronn

Foto: Dietmar Strauß, Besigheim/Eternit

Dominierendes Element der Nordfassade ist eine mit hellgrauen Faserzementtafeln bekleidete Wandscheibe. Diese ragt frei schwebend über die Gebäudegrenze hinaus. So schirmt sie die dahinter liegende Terrasse ab und ermöglicht den Bewohnern einen privaten Blick über Heilbronn. Über einen Stahlsteg erreicht man die kaum sichtbare Eingangstür, die die Architekten homogen in die Wandscheibe einfügt haben. An Tür und Fassade sind die Faserzementtafeln in gleicher Weise auf einer Holzunterkonstruktion befestigt. Ebenso läuft das horizontale Fassadenraster von 80 cm x 160 cm weiter durch.

Der Hanglage angepasst ist auch die Raumanordnung im Inneren des Hauses: Im Obergeschoss befindet sich ein großzügig lang gestreckter Wohnraum mit offener Küche; eine einläufige, geradlinige Treppe führt zu den Schlafbereichen im Untergeschoss. Alle Räume sind nach Süden, zur Talseite hin, vollständig verglast. Zu jeder Tageszeit können die Bewohner so ihren Blick über die Weinstadt schweifen lassen.

Projektdaten

Architekten: Müller Architekten, Heilbronn
Produkt: Eternit Fassadentafel auf Holzunterkonstruktion geschraubt

 
print
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen