Selimiye Moschee in Deggendorf

Neubau eines islamischen Gemeindezentrums im niederbayerischen Deggendorf

Im niederbayerischen Deggendorf wurde die Gebäudehülle des neuen islamischen Gemeindezentrums mit einer vorgehängten hinterlüfteten Fassade realisiert.

zoom

Foto: AS Fassaden GmbH

zoom

Foto: AS Fassaden GmbH

zoom

Foto: AS Fassaden GmbH

Aufgrund des Hochwassers wurde im niederbayerischen Deggendorf im Auftrag des türkisch-islamischen Kulturvereins der Neubau des Gemeindezentrums mit Gebetsräumen für ein größeres Einzugsgebiet beauftragt. Die Selimiye Moschee wurde am 10. Juli 2016 feierlich eröffnet.

Projektdaten

Projekt: Islamisches Gemeindezentrum Deggendorf
Bauherr: Türkisch Islamischer Kulturverein e.V
Standort: Deggendorf
Architekt: Dipl-Ing. Thorsten Erl
Bekleidungswerkstoff: Alphaton Moeding Ziege
Unterkonstruktion: GIP
Dämmung: FSP 1 035 100 mm
Befestigung: Klammer-Befestigung
Verarbeiter: AS-Fassaden GmbH
Fotograf: AS-Fassaden GmbH

 
drucken | empfehlen
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen