Maßgeschneiderte Fassade in Handarbeit gefertigt

Supermarkt mit 3D-Fassade in Alland

Gemeinsam mit Eva Manhart und Philipp Ehfrank, zwei jungen Architekturstudenten aus Wien, wurde ein neues Fassadenkonzept entwickelt.

zoom

Die beeindruckende Fassade gibt dem Gebäude ein modernes und einzigartiges Gesicht.
Foto: Herta Hurnaus

zoom

Die Formgebung in der Fertigung erfolgt durch Handarbeit.
Foto: Herta Hurnaus

„Lumitex“ verleiht der Außenhülle durch ihre fließende Oberfläche Schwung und Leichtigkeit. Die Studenten entwarfen das Konzept im Rahmen einer Semesterarbeit der TU Wien. Die Formbarkeit des Baustoffs Faserzement ermöglichte es den beiden, mit dem Material zu experimentieren. Basis für die Innovation sind vier unterschiedliche Tafeln, die beliebig horizontal und vertikal kombiniert werden können.

In nur einem Jahr wurden die Lumitex-Fassadenplatten zur Serienreife entwickelt und erstmals für einen neuen Supermarkt produziert. Die Formgebung in der Fertigung erfolgt durch Handarbeit. Die beeindruckende Fassade gibt dem Gebäude ein modernes und einzigartiges Gesicht.

Die Lumitex-Tafeln werden für die Verwendung als vorgehängte hinterlüftete Fassade (VHF) angeboten. Sie vereinen damit viele Vorteile, wie zum Beispiel ressourcenschonende Herstellung, Nachhaltigkeit, Langlebigkeit und natürlich eine beeindruckende Optik.

Projektdaten

Projekt: 3D-Fassade Lumitex
Bauherr: -
Standort: Alland
Architekt: Mang Architekten
Fertigstellung: 2015
Bekleidungswerkstoff: Großtafel Lumitex lasierend beschichtet, Swisspearl Deutschland GmbH
Unterkonstruktion: -
Dämmung: -
Befestigung: Agraffen-System im Werk vormontiert, sichtbar an den Plattenrändern, unsichtbar (Klebebefestigung) in der Fläche
Verarbeiter: SH Systembau GmbH
Fotograf: Herta Hurnaus

 
drucken | empfehlen
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen