Umbau ehemals größter Bodensee-Werft zu Wohnquartier

Wohnen in denkmalgeschützter Bodan-Werft in Kressbronn

Im Jahr 1919 gegründet, war die Bodan-Werft in Kressbronn einst die größte industrielle Werft am Bodensee. Aktuell wird das Gelände von der Nürtinger Architektengemeinschaft Weinbrenner.single.arabzadeh zu einem Wohnquartier umgestaltet.

zoom

Foto: AS Fassaden GmbH

zoom

Foto: AS Fassaden GmbH

Seit der Schließung im Jahr 2011 wurde in der Gemeinde Kressbronn teilweise recht kontrovers über eine Neu- und Umnutzung des rund 40.000 m² großen Gebietes diskutiert.

Insgesamt entstehen in den nächsten Jahren in drei Bauabschnitten 125 Wohnungen in unterschiedlichen Größen von rund 60 m² bis 130 m² (inkl. Kfz-Stellplätzen und zwei Tiefgaragen). Dafür werden sechs Gebäude neu gebaut, außerdem werden zwei denkmalgeschützte Hallen zu mehrgeschossigen Wohnungen nach einem „Haus-im-Haus-Prinzip" umgebaut.

Aufgrund der Denkmalschutz-Auflagen müssen einige Hallen erhalten bleiben, die im dritten Bauabschnitt umgebaut werden. Die ehemalige, ebenfalls unter Denkmalschutz stehende Verladehalle wird „transloziert", also an eine andere Stelle auf dem Gelände versetzt. Weitere denkmalgeschützte Gebäude und eine zusätzliche Fläche von 8.500 m² wurden zur separaten Nutzung an die Gemeinde Kressbronn übertragen, die eine öffentliche Nutzung (Seepromenade, Bodanplatz usw.) anstrebt.

Projektdaten

Projekt: Bodanwerft Kressbronn
Bauherr: Geiger Schlüsselfertigbau GmbH & Co. KG, Kurt-Schumacher-Straße 58, 86165 Augsburg
Standort: Kressbronn am Bodensee
Architekt: Weinbrenner.single.arabzadeh Architektengemeinschaft
Bekleidungswerkstoff: Glasfaserbeton, Faserzement, Lärchenholz
Unterkonstruktion: Aluminium UK GIP
Dämmung: FSP 1 032 180 mm
Befestigung: teilweise sichtbar und verdeckt befestigt
Verarbeiter: AS-Fassaden GmbH
Fotos: AS-Fassaden GmbH

 
drucken | empfehlen
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen