Spannende Synthese aus Kunst, Architektur und Nachhaltigkeit

Kunstwerk für Schulfassade in Mülheim-Kärlich


zoom

Der Stadt Mülheim-Kärlich ist es mit dem Neubau der Grundschule Christophorus gelungen, ein ortsbildprägendes Gebäude zu schaffen. Dafür sorgt nicht zuletzt die prägnante Ausbildung der Fassade. Foto: Rockpanel

zoom

In die Rockpanel Fassadentafeln ist das Bild des heiligen Christophorus mit dem Christuskind auf den Schultern gefräst. Foto: Rockpanel

zoom

Im Innenhof kamen die Fassadentafeln Rockpanel Colours RAL 040 40 50 in der Ausführung 8 mm Durable zum Einsatz. Foto: Rockpanel

zoom

Der Entwurf der Künstler wurde auf die Fassadenplatten übertragen und mit Hilfe einer CNC-gesteuerten Anlage mit speziellen angefertigten Diamantwerkzeugen gefräst. Foto: Rockpanel

In Mülheim-Kärlich entstand ein Schulgebäude, das sich wohltuend von herkömmlichen Standards im Schulneubau unterscheidet. Die Fassadenbekleidung erfolgte aus Rockpanel Fassadentafeln der Produktlinien Rockpanel Metallics und Colours. Eine Gestaltung der Fassadenplatten durch das Künstlerduo Elke Pfaffmann und Stefan Kindel, deren Entwurf in die Fassadentafeln gefräst wurde, macht das Gebäude zu einem echten Eye-Catcher. Die Ausführung entsprach zudem den Anforderungen des Bauherrn, der für eine robuste, langlebige und wartungsarme Lösung plädiert hatte.

Das alte, 1907 errichtete Schulgebäude erwies sich als nicht mehr sanierungsfähig und musste abgerissen werden. Jetzt konnten die Schüler der Grundschule Christophorus in Mülheim-Kärlich nach nur 20monatiger Bauzeit ihre neue Schule beziehen und freuen sich über ideale Unterrichtsbedingungen. Der Neubau besteht aus zwei Gebäudeflügeln, die durch ein großzügiges Foyer miteinander verbunden werden. Eine nach Norden hin geöffnete Glasfassade, die sich über die gesamte Gebäudehöhe erstreckt, sorgt für einen hellen, lichtdurchfluteten Raum und vermittelt einen einladenden Eindruck.

Der Stadt Mülheim-Kärlich ist es mit dem Schulneubau gelungen, ein ortsbildprägendes Gebäude zu schaffen. Dafür sorgt nicht zuletzt die prägnante Ausbildung der Fassade. Glas sowie Klinkersteine werden mit Rockpanel Fassadentafeln kombiniert, in die das Bild des heiligen Christophorus mit dem Christuskind auf den Schultern gefräst ist.
Für die Gestaltung der Fassade suchten die Planer jedoch nicht nur einen Baustoff, der sich gut fräsen ließ, vielmehr „war es der Wunsch der im Rat der Stadt vertretenen Politiker,“ berichtet Raphaela Adler, die für die Planung zuständige Architektin der Verbandsgemeindeverwaltung Weißenthurm, „dass die Außenfassade des Schulgebäudes als vorgehängte hinterlüftete Fassade entstehen soll. Der Bauherr wollte eine robuste und langlebige Fassade ohne großen Pflegeaufwand in der Unterhaltung.“ Entsprechend entschieden sich die Planer gegen ein Wärmedämmverbundsystem mit Putzfassade und für eine vorgehängte hinterlüftete Fassade mit Rockpanel Platten.

Entstanden ist ein Neubau, der durch die künstlerische Ausgestaltung der Fassade nicht nur den Namen der Grundschule aufgreift, sondern auch viel Identifikationsspielraum für Schüler, Eltern und Lehrer bietet. Dank der Haltbarkeit und Formbeständigkeit der Platten aus den Produktlinien Rockpanel Metallics und Colours werden sich an der kunstvoll gestaltete Fassade noch viele Schülergenerationen erfreuen.

Projektdaten

Projekt: Grundschule Christophorus
Standort: Mülheim-Kärlich
Bauherr: Stadt Mülheim-Kärlich
Architekt: Raphaela Adler, Verbandsgemeindeverwaltung Weißenthurm
Fertigstellung: 2015
Bekleidungswerkstoff: Rockpanel Metallics/ Colours, ROCKWOOL B.V. / ROCKPANEL Group
Unterkonstruktion: Aluminium-Profile
Befestigung: -
Verarbeiter: Werhand GmbH & Co. KG, Neuwied
Fotograf: Rockpanel

 
drucken | empfehlen
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen