Hommage an das Buch

Eurostars Book Hotel, München

Die vorgehängte hinterlüftete Fassade aus Glasfaserbeton am Eurostars Book Hotel in München ist Teil einer besonderen Gestaltungsidee. Die Architektur des Gebäudes erzählt ihre ganz eigene Geschichte des Buches als Kulturobjekt.

zoom

 Einladend und elegant wirkt das Eurostars Book Hotel. Zu diesem Eindruck trägt die vorgehängte hinterlüftete Fassade maßgeblich bei.

zoom

Im Spiel von Licht und Schatten entfaltet die dreidimensionale Fassade ihre ganze Wirkung.

zoom

Die geschwungenen Glasfaserbetonelemente wirken wie Seiten eines Buches.

Auch im Inneren steht das Eurostars Book Hotel ganz im Zeichen des Lesestoffes: Jedes Stockwerk spiegelt eine Literaturgattung wider, Zimmer und Gänge sind berühmten Büchern gewidmet. Die Fassade wirkt als besonderer Eye-Catcher im Stadtbild, für die kreative Gestaltung wählten die Planer eine VHF.

Vorgehängt, hinterlüftet, kreativ

Die raffiniert geformten Fassadenelemente von Rieder stellen geschwungene Buchseiten dar, die gleichzeitig vor direkter Sonneneinstrahlung schützen. Rieder setzt Gestaltern bei der Planung von Fassaden mit fibreC keine Grenzen. Mit einem speziell entwickelten Verfahren ist es möglich Glasfaserbeton als runde Formteile zu produzieren. Individuelle Gebäudehüllen mit VHF wie die Buchseiten des Eurostars Book Hotels werden so möglich.

Projektdaten

Projekt: Eurostars Book Hotel, München
Standort: München
Architekt: Capella Garcia Arquitectura, SchmidArchitekten Alfred Julius Schmid
Bekleidungswerkstoff: 1.000 m2 fibreC 3D Fassadenelemente, Farbe: Elfenbein & Liquide black, Oberfläche: Ferro & Ferro light, RIEDER Smart Elements GmbH
Verarbeiter: HEUWIESER Metalltechnik

 
drucken | empfehlen
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen