Bürogebäude der schwäbischen SHL Automatisierungstechnik AG

Faszination: Changierendes Farbenspiel, Böttingen

Funktional und formschön – zwei Attribute, die das Bürogebäude der schwäbischen SHL Automatisierungstechnik AG auf einen Nenner bringen. Der innovative Zeitgeist, der bei dem Mittelständler die Produktion bestimmt, sollte künftig auch klar nach außen erkennbar sein – und sich so auch in der Wahl des Materials für den Bau widerspiegeln.

zoom

Dynamisch ist sowohl die Form des Baukörpers als auch seine Fassadengestaltung mit VHF. So sind die Unternehmenswerte der SHL Automatisierungstechnik AG architektonisch dargestellt.
Foto: ROCKPANEL B.V. / ROCKPANEL Group

zoom

Die Grundfarbe der VHF erinnert an Edelstahl, die spezielle Oberflächenqualität sorgt für schimmernde Reflexe.
Foto: ROCKPANEL B.V. / ROCKPANEL Group

Das Ziel war, dem Industriebau eine neue Form für ein neues Zeitalter zu geben“, beschreibt Architekt Rolf-Dieter Lehr die zentrale Ausgangsidee. Das Böttinger Unternehmen zählt zu den weltweit innovativsten Firmen in der Sparte der Automatisierungs- technik, das mit der Entwicklung von Industrierobotern erfolgreich neue technologische Wege beschreitet. An diese Dynamik und das im Unternehmen vorhandene Erneuerungspotenzial sollte auch der 6.000 Quadratmeter umfassende Anbau für Büros, die Chefetage und den Konferenzbereich anknüpfen.

„Unser Gedankenspiel war, dass das Unternehmen seinen innovativen Output auch im Erscheinungsbild wiedergeben muss“, so Lehr. Eine schwungvolle Ellipse als Grundform des zweistöckigen Baus steht hier für Innovationskraft und Zukunftsgewandheit – und ist keinesfalls zufällig gewählt. Die im Firmenlogo von SHL vorhandenen Schwünge sind im architektonischen Grundriss des Gebäudes wieder aufgenommen worden.

Extravagant und dennoch simpel in der Verarbeitung
Neben der einladenden Form bildet die auffällige Fassadengestaltung mit VHF den markanten Blickfang an diesem Industriebau. Architekt Rolf-Dieter Lehr hatte bereits positive Erfahrungen mit den ROCKPANEL Fassadentafeln gesammelt und brachte so die Variante Chameleon beim Bauherren ins Spiel. In der Grundfarbe lichtgrau an Edelstahl erinnernd, ist die ROCKPANEL Chameleon diesem Material aber in punkto Kosten, wetterbedingter Anfälligkeit und Pflegeaufwand überlegen.

Farblebendigkeit von allen Seiten
Einen großen Reiz des Gebäudes macht die intensive Farblebendigkeit der Fassade aus.
Eine Kristalleffektschicht auf den Tafeln sorgt für einen Hochglanzfaktor und somit für ein stets neues Farbenspiel für den Betrachter.
„Die Reaktion auf den Lichteinfall ist eine der großen Vorzüge des Materials“, so Rolf-Dieter Lehr. „Es uns gelungen, die Ausgangsidee eine innovatives Unternehmen darstellen zu wollen, zu zeigen“, sagt Lehr, „Auch an trüben Selbst bei schlechtem Wetter verwandelt sich das Gebäude nicht in eine graue Maus“.

Auch nachts leuchtet die Fassade. Unterschiedliche Scheinwerfer in den Tönungen Gelb, Grün und Blau sorgen für warme Effekte, brillantes Licht oder einen kühlen Strahl und geben dem Gebäude und seiner Fassade je nach Blickwinkel eine neue, dynamische Perspektive.

Projektdaten

Projekt: Faszination: Changierendes Farbenspiel
Bauherr: SHL Automatisierungstechnik AG
Standort: Spaichinger Weg 14, 78583 Böttingen
Architekt: Architekturbüro Lehr, Rolf-Dieter Lehr
Bekleidungswerkstoff: ROCKPANEL® Chameleon Light Grey Fassadentafeln, ROCKWOOL B.V. / ROCKPANEL Group
Fotograf: ROCKPANEL B.V. / ROCKPANEL Group

 
drucken | empfehlen
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen