Gebäudehülle aus Zink

Schule in Lille, Frankreich

Für die vorgehängte hinterlüftete Fassade der neuen Schule in Lille entschieden sich die Architekten für eine Gebäudehülle aus Zink in PIGMENTO rot.

zoom

Die unregelmäßige Strukturierung der Fassade verleiht dem verschlossenen Baukörper Leichtigkeit.
Foto: T. Shimmura

zoom

Die Bekleidung aus Zink PIGMENTO rot korrespondiert farblich mit dem lokal üblichen Backstein.
Foto: T. Shimmura

zoom

Das Architekturbüro Chartier Dalix hat ein nebelhaftes Bauwerk entworfen, dessen Raumprogramm fragmentiert und auf mehrere miteinander kommunizierende Blocks verteilt ist.
Foto: T. Shimmura

Statt eines einheitlichen Gebäudes mit kontinuierlicher Fassade zur Straßenseite hat das Architekturbüro Chartier Dalix ein nebelhaftes Bauwerk entworfen, dessen Raumprogramm fragmentiert und auf mehrere miteinander kommunizierende Blocks verteilt ist.

Die Leerräume zwischen den verschiedenen Einheiten sorgen für Transparenz und lassen den Blick vom Viertel über den Süden der Stadt schweifen. Ein großer Hof verbindet die Gebäude, die durch eine Bekleidung mit Zink PIGMENTO rot, das farblich mit dem lokal üblichen Backstein korrespondiert, optische Kohärenz erhalten.

Projektdaten

Projekt: Schule in Moulins, Lille, Frankreich
Standort: Lille, Frankreich
Architekt: Chartier Dalix Architectes
Fertigstellung: 2015
Bekleidungswerkstoff: PIGMENTO rot, VMZINC Umicore Bausysteme GmbH
Unterkonstruktion: Holzschalung
Dämmung: Mineralwolle
Befestigung: Haften
Verarbeiter: Chartier Dalix Architectes
Fotograf: T. Shimmura

 
drucken | empfehlen
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen