Avantgardistische Architektur mit VHF

Konferenzzentrum in Dalian, China

Von weitem wirkt das futuristisch anmutende Gebäude mit seiner VHF-Fassade wie eine überdimensionale Muschel und spiegelt sowohl die vielversprechende Zukunft des modernen Dalian als auch seine Tradition als wichtige Hafen-, Handels-, Industrie- und Tourismusstadt in der chinesischen Provinz Liaoning wider. Hier trifft innovatives Design auf traditionelle asiatische Architektur, steht internationales Flair im Einklang mit hybrider Funktionalität in Technologie und Nachhaltigkeit.

zoom

Auch nachts beeindruckend: Die geknickte und gefaltete vorgehängte hinterlüftete Fassade des multifunktionalen Konferenzzentrums.
Foto: Duccio Malagamba

zoom

Selbst unter den klimatischen bedingungen Dalians mit großen Temperaturschwankungen und salzhaltiger Luft bleibt die widerstandsfähige Bekleidung der VHF dauerhaft brillant.
Foto: Novelis

zoom

Auch in der Innenraumgestaltung des markanten Baukörpers sorgt der Werkstoff Aluminium für eine besondere Atmosphäre.
Foto: Novelis

Das städtebauliche Entwicklungskonzept sieht das Dalian International Conference Center als unverwechselbares Wahrzeichen im Bereich der zukünftigen Stadterweiterung. Mit dem 2012 fertiggestellten Zentrum entstand auf insgesamt 100.000 qm eine moderne und funktionale kleine Stadt aus Konferenz- und Performanceräumen. Unter dem muschelförmigen, teilweise transluzenten Dach befinden sich ein Ausstellungszentrum für 2.500 Besucher und ein Opernhaus mit insgesamt 1.800 Plätzen im Zentrum des Gebäudes. Kleinere Konferenzräume mit zahlreichen Nutzungsoptionen sind wie Perlen um diesen Kern angeordnet und bilden so eine Art städtische Struktur. Das Untergeschoss bietet Parkmöglichkeiten und dient gleichzeitig zur Anlieferung und Entsorgung.

Architektur im Städtebau der Zukunft

Der architektonische Entwurf und die Projektentwicklung durch das Wiener Architekturbüro COOP HIMMELB(L)AU Wolf D. Prix & Partner ZT GmbH setzt Prioritäten in funktionaler Technologie, Konstruktion und Design. Für die Architekten ist eine Stadt nur dann eine Stadt, wenn sie Vielfalt und Spannung spüren lässt. Nach ihrer Auffassung entsprechen monofunktionale Strukturen nicht mehr der Architektur und dem Städtebau unserer Zeit: im Städtebau der Zukunft werde die Komplexität des geistigen und materiellen Lebens wie ein Spiegel wiedergegeben.

Innovatives Design findet sich auch in der Gestaltung der Fassadenbekleidung und der Innenarchitektur wieder. Als wesentliches Element dominiert die Geometrie der vorgehängten hinterlüfteten Fassade, die dem Gebäude seine markante Struktur verleiht. Im Inneren sorgen brillante Wandverkleidungen für eine eindrucksvolle und exklusive Atmosphäre.

Effektvolles Erscheinungsbild durch VHF

Für die Fassaden- und Innenbekleidung kamen auf einer Fläche von 120.000 qm insgesamt fast 1.000 Tonnen des bandeloxierten Aluminiums J73A® mit einer Blechstärke von 3 mm zum Einsatz: 75.000 qm für den Außenbereich mit einer Eloxalschicht von 20 µm und 44.000 qm im Innenbereich mit einer Schichtdicke von 10 µm. Da die eloxierten Aluminiumbleche größtenteils perforiert und zur Befestigung bolzengeschweißt eingesetzt wurden, erwies sich die exzellente Verarbeitbarkeit von Aluminium J73A®, insbesondere hinsichtlich Schneiden, Perforieren und Bolzenschweißen, als ideale Voraussetzung für das Dalian-Projekt. Neben der hochwertigen Qualität und dekorativen Brillanz der eloxierten Oberflächen ist die Gewährleistung von Farb- und Glanzgleichheit auch bei unterschiedlichen Chargen ein weiterer Pluspunkt. Dafür wird J73A® markenspezifisch in der chemischen Zusammensetzung der Legierung streng überwacht und sehr eng toleriert.

Langlebiges Fassadenmaterial

Aufgrund der extremen Witterungsverhältnisse in Dalian war ein wesentlicher Aspekt bei der Entscheidung für das Fassadenmaterial auch die Langlebigkeit von Novelis Aluminium J73A®. Dem direkten Einfluss von salzhaltiger Luft, Verschmutzungen und großen Temperaturschwankungen ausgesetzt, bietet seine Korrosionsbeständigkeit beste Voraussetzungen für eine lange Lebensdauer. Aus diesem Grund wurden die Witterungsanforderungen exakt geprüft und J73A® aufgrund seiner Beständigkeit für den Einsatz in Dalian verwendet. Dauerhafte Oberflächen mit dekorativer Brillanz und kontrollierter Farb- und Glanzgleichheit kennzeichnen das J73A® von Novelis und dienen der Werterhaltung. Auch bei den Innenbekleidungen glänzt Novelis J73A® durch seine Brillanz und die harte widerstandsfähige Oberfläche.

Energiekonzept zur Ressourcenschonung

Neben der exzellenten Wiederverwertbarkeit von Aluminium für Umweltschutz mit Nachhaltigkeit überzeugt das Klimakonzept des Dalian Projekts. Es basiert auf dem neuesten Stand der Technik durch eine hohe Flexibilität und niedrigem Verbrauch von Energie und anderen Ressourcen. Anlagen zur Wärmerückgewinnung wie integrierte Solarenergiepaneele und Niedrigtemperatursysteme sowie ein hohes Maß an natürlichem Tageslicht sind einige der nachhaltigen Maßnahmen, um den Verbrauch von Ressourcen zu reduzieren.
Mit dem Bau des Internationalen Ausstellungs- und Konferenzzentrum Dalian treffen extravagante und dynamische Formen auf eine durchdachte Funktionalität mit innovativen Energieeffzienz-Systemen. Auch die VHF-Fassade trägt dazu bei, dass Zukunftsvisionen Realität wurden.

Projektdaten

Projekt: Konferenzzentrum Dalian
Standort: Dalian, China
Architekt: COOP HIMMELB(L)AU Wolf D. Prix & Partner ZT GmbH
Fertigstellung: 2012
Bekleidungswerkstoff: bandeloxiertes Aluminium J73A, Novelis Deutschland GmbH
Fotograf: Duccio Malagamba (1), Novelis (2)

 
drucken | empfehlen
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen