Das neue höchste Holzhaus Deutschlands

Holzhochhaus SKAIO


zoom

Holzhochhaus mit Aluminiumfassade - 100 Prozent nachhaltiges Team
Foto: Conné van d´Grachten

zoom

Foto: Conné van d´Grachten

zoom

Foto: Conné van d´Grachten

SKAIO oder auch 10-Geschosser wird das 34 Meter hohe Holzhochhaus im neuen urbanen Viertel am Neckarbogen in Heilbronn genannt. Entworfen vom Berliner Architekturbüro Kaden+Lager, ist SKAIO ein einzigartiges Wohnprojekt zur Bundesgartenschau und verleiht der Stadt Heilbronn viel Anerkennung.

Bei der Holz-Hybridkonstruktion bilden Wände und Decken aus Holz den größten Teil der Konstruktion, Sockelgeschoss und Treppenhaus bestehen aus Stahlbeton. Durch die Holzbauweise kann in nur einer Woche ein ganzes Geschoss aufgebaut werden, was die Baukosten drastisch senkt.

Der Nachhaltigkeitsgedanke dominiert das gesamte Konzept: Alle beim Bau verwendete Materialien können zu 100 Prozent in den Rohstoffkreislauf zurückgeführt werden.

Von außen wird das Holzhochhaus nicht direkt als solches zu erkennen sein. Dafür sorgt eine Vorgehängte Hinterlüftete Fassade (VHF) aus Aluminium.

Projektdaten

Projekt: Holzhochhaus SKAIO
Bauherr: Stadtsiedlung Heilbronn GmbH
Standort: Theodor-Fischer-Straße 50, 74076 Heilbronn
Architekt: Kaden+Lager, Berlin
Fertigstellung: 2019
Bekleidungswerkstoff: Aluminium
Unterkonstruktion: Systea
Dämmung: Isover Ultimate
Befestigung: Schraubverbindung
Fotograf: Conné van d´Grachten

 
drucken | empfehlen
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen