CO2-Neutral mit graffitisicherer Fassade

Grundschule Klein Flottbeker Weg in Hamburg

CO2-Neutralität war die ambitionierte Wettbewerbsvorgabe für den Neubau der Hamburger Grundschule. Der Entwurf von Trapez Architektur überzeugt mit der behutsamen städtebaulichen Integration des 70 Meter langen Baukörpers in den Hamburger Villenvorort.

zoom

Natürliche Oberflächen in harmonischer Ergänzung: Faserzementtafel Equitone Natura Pro und Douglasienholz. Die Aufenthaltsräume, in denen die Kleingruppen betreut werden, sind in kräftigen Tönen gestaltet.
Foto: Meike Hansen, Hamburg

zoom

Der zentrale Eingangsbereich und die darüber liegenden Unterrichtsräume in Holztafelbauweise sind farblich mit hellen Equitone Fassadentafeln zurückhaltend gestaltet.
Foto: Meike Hansen, Hamburg

zoom

Auch der Innenraum überzeugt durch ein harmonisch abgestimmtes Farbkonzept.
Foto: Meike Hansen, Hamburg

Ein Knick lässt die lange Front zurückspringen und eröffnet so einen Vorplatz. Die nötige Flexibilität für das stützenfreie Erdgeschoss ermöglicht die Konstruktion aus Stahlbetonfertigteilen, die auch als energetische Speichermasse dient. Der zentrale Eingangsbereich und die darüber liegenden Unterrichtsräume in Holztafelbauweise sind farblich mit hellen Equitone Fassadentafeln von Eternit zurückhaltend gestaltet, im Gegensatz zu den Zugängen der Klassenzimmer und den Räumen für individuelle Lerngruppen, die in bunten Farben leuchten.

Das Gebäudekonzept der ersten CO2-neutralen Grundschule Hamburgs sieht eine starke Reduktion der CO2-Emissionen und den Einsatz regenerativer Energien vor. Solarthermie und Pellet-Heizung wärmen die Räume, die großzügigen Fensterflächen lassen viel Tageslicht herein und sorgen für passive solare Gewinne. Auch die kompakte Form des Baukörpers und die Gebäudehülle im Passivhaus-Standard sparen Energie. Einen Beitrag zur CO2-Neutralität leisten auch die cremeweiß durchgefärbten Fassadentafeln Equitone Natura Pro mit ihrem geringen in der Umwelt-Produktdeklaration dokumentierten Global Warming Potenzial. Das abwechslungsreiche, harmonische Verlegebild der besonders kratzfesten großformatigen Tafeln mit Graffitischutz entsteht durch horizontal versetzte und vertikal durchlaufende Fugen.

Projektdaten

Projekt: Grundschule Klein Flottbeker Weg
Bauherr:Freie und Hansestadt Hamburg, SBH | Schulbau Hamburg
Standort: Hamburg
Architekt: Trapez Architektur Dirk Landwehr, Hamburg
Bekleidungswerkstoff: Faserzement, Eternit Fassadentafel Equitone Natura Pro, Eternit GmbH
Verarbeiter: Holzbau Brüggemann GmbH & Co KG, Neuenkirchen
Fotografin: Meike Hansen, Hamburg

 
drucken | empfehlen
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen